Home Über uns Patienten Fachärzte Mitglieder Industrieaussteller Veranstaltungen
AktuellesPreise


Willkommen

Die Schweizerische Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie (SGORL) in der die in der Schweiz tätigen Hals-Nasen-Ohrenärzte zusammengeschlossen sind, bezweckt

  • die Förderung der Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie in wissenschaftlicher, klinischer und praktischer Hinsicht mit dem Ziel, eine optimale, ethisch anerkannte und wirtschaftliche Patientenbetreuung zu gewähren;
  • die Qualifikation ihrer Mitglieder durch kontinuierliche Weiter- und Fortbildung zu gewähren; und
  • die Behörden und Institutionen ingesundheits- und berufspolitischen
    Fragen zu beraten und den Austausch mit anderen Fachgesellschaften
    und Partnern im Gesundheitswesen kollegial zu pflegen.

 

Leitbild

Ethik – Qualifikation – Integration – Leitlinien – Dienstleistung – Mehrwert

Die Schweizerische Gesellschaft für Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie (SGORL) ist der Berufsverband der Fachärztinnen und Fachärzte in Oto-Rhino-Laryngologie.
Ihr Anliegen ist die Sicherung einer qualitativ hochstehenden, ethisch vertretbaren und wirtschaftlichen Versorgung von Patientinnen und Patienten unter Wahrung von Respekt, Mitgefühl und Patienten-/Patientinneninteressen.
Hierzu definiert und qualifiziert sie die Weiterbildung zur Fachärztin, zum Facharzt und zum Schwerpunkt, fördert Expertise und kontinuierliche Fortbildung und unterstützt Lehre, Forschung und Praxis im Bereich der ORL, Hals- und Gesichtschirurgie.
Als Berufsverband vertritt die SGORL die Interessen der in der Schweiz tätigen Fachärztinnen und Fachärzte für ORL, Hals- und Gesichtschirurgie gegenüber Politik, Bildungsstätten und Wirtschaft und beteiligt sich an gesundheitspolitischen Diskussionen.
Die SGORL pflegt Beziehungen zu den Gesellschaften der fachlich angrenzenden Disziplinen und ist Mitglied in nationalen und internationalen Gesellschaften.

 

Agenda 2020

Vernetzung – Patientenversorgung – Nachwuchsförderung – Kommunikation

Die Komplexität der medizinischen, ökonomischen, gesetzlichen und qualitativen Vorgaben für eine hochstehende Versorgung der Patientinnen und Patienten durch Fachärztinnen und Fachärzte für Oto-Rhino-Laryngologie, Hals- und Gesichtschirurgie erfordert eine zunehmende Vernetzung der SGORL in der ärztlichen Tätigkeit, der Weiter- und Fortbildung und der Wissenschaft.
Ein wesentliches Anliegen der SGORL ist es, Voraussetzungen zu schaffen für eine umfassende und medizinisch hochstehende Versorgung unter Berücksichtigung ethischer Aspekte und der Interessen der Patientinnen und Patienten in allen Phasen ihrer Erkrankungen. Die medizinische Versorgung orientiert sich hierbei an der vorhandenen medizinischen Evidenz.
Die SGORL widmet sich explizit der nachhaltigen Nachwuchsförderung, um der demographischen Entwicklung gerecht zu werden. Sie fördert die Attraktivität des Fachgebietes und schafft Voraussetzungen für ein fachlich und ökonomisch nachhaltiges und befriedigendes Berufsfeld.
Die SGORL schafft organisierte und transparente Kommunikationsplattformen, um die Kommunikation nach innen zu und unter ihren Mitgliedern, wie auch nach aussen zu Anspruchsgruppen ausserhalb der Gesellschaft sicherzustellen.